About

Meine Leidenschaft ist es, Geschichten zu erzählen, und das in den unterschiedlichsten Formen. Seit 1984 arbeite ich als Journalistin für Printmedien, Hörfunk und Fernsehen. Seit 1990 trage ich zu zahlreichen Buchveröffentlichung bei: Als Autorin, Herausgeberin, Redakteurin alleine oder in Zusammenarbeit mit anderen.

Seit 2001 bin ich außerdem Kuratorin von Ausstellungen zu Themen des 19. und 20. Jahrhunderts: Für mich ist es eine sehr besondere Erzählform, die oft sogar am Ort des historischen Geschehens gezeigt wird.

Bücher

Bücher spannend und klar schreiben: Das bedeutet, subjektive Erfahrungen und Erlebnisse ebenso wichtig nehmen wie den Zusammenhang, in dem sie geschehen. Ob es um die US–Justiz geht, um Überleben in der Nazizeit oder Mädchenhandel um 1900: Meine Spezialität ist es, individuelle Lebensgeschichten aufzugreifen und mit akribischer Recherche zu untermauern. Und wenn ich Lust habe, mir etwas auszudenken, entstehen fiktive Stoffe wie die Kriminalromane und das Kinderbuch.

Journalismus

Als Journalistin arbeite ich für Printmedien und Fernsehen – dazu gehören und gehörten u.a. die taz, BRIGITTE, DIE WOCHE, GEO EPOCHE, der NDR und der WDR. Mein Schwerpunkt liegt heute auf Themen aus Geschichte, Gesellschaft und Medizin. Journalismus bedeutet für mich, komplexe Zusammenhänge so aufzubereiten, dass sie für viele Leserinnen und Leser zugänglich werden. Eine wissenschaftlich fundierte und wahrhaftige Berichterstattung ist mir dabei ebenso wichtig wie eine persönliche Haltung zum Thema. Wo es um Medizin geht, möchte ich Betroffene dazu ermutigen, über ihre Behandlung kundig selbst zu entscheiden. Bei historischen Themen geht es mir um die Einsicht in Zusammenhänge, die Geschichte sind, aber – zum Teil bis heute – fortwirken.

Ausstellungen

Eine Ausstellung ist eine Einladung, in der Geschichte spazieren zu gehen: Etwas über jüdische Stummfilmpioniere zu erfahren, über die Vergangenheit der Stadt Lemberg/Lviv/ Lwow (Ukraine) oder die Bedeutung eines Industriedenkmals für den Alltag um 1900. Die Präsentation in Texten, Bildern, Hörund Videostationen ermöglicht Besucherinnen und Besuchern, ihre eigenen Interessensschwerpunkte zu wählen für fünfzehn Minuten oder zwei Stunden. Ausstellungskonzepte werden oft in großen Teams erarbeitet. Meine Rolle ist dabei meistens die der Kuratorin, die versucht, die Fäden zusammen zu halten und zu einer Aussage zu bündeln.

Kontakt

Gerne können Sie auch hier Ihre Anfrage hinterlassen, wir setzen uns dann umgehend mit Ihnen in Verbindung.

mail@irene-stratenwerth.de


Impressum:
Irene Stratenwerth
Bernadottestrasse 15
22763 Hamburg

Gestaltung:
Kasia Luczak, trend-tank.com

Foto Credits:
Centrum Judaicum Berlin, Anna Fischer, Marcus Spiegel, privat.